Auszug aus dem Mannheimer Morgen



Kerwe Schönau mit Shugga EdyKerwe Schönau mit Shuga Edy


Prunksitzung TV WössingenPrunksitzung TV Wösingen


Sandhofen: „1. Sondhofer Woifescht“ ein voller Erfolg

„Woiknorze“ kommen an



 Beim "1. Sondhofer Woifescht" ließen es sich die Gäste stimmungsvoll gutgehen. Geplant und ausgeführt haben dieses "Woifescht" hinter dem Denkmal in Sandhofen Kostas Tsoumanis und Peter Liebenow in Kooperation mit der Initiative Sandhofen, der Metzgerei Schlenker und dem Weingut Gehrig.

er Liebenow angebotenen Pfälzer Spezialitäten. Es zeigte sich auch, dass die Pfälzer Weinsorten großen Anklang fanden. Egal ob Rot- oder Weißwein - alle Sorten wurden probiert. Ganz nach Pfälzer Brauch ließen sich die Gäste dazu "Woiknorze" schmecken - ein aus dunklem Teig gebackenes länglich geformtes Brot. Kostas Tsoumanis und Peter Liebenow hatten sich am Abend zuvor selbst an den Backofen gestellt und bis in die Nacht 200 Exemplare gebacken.

Tische reichen nicht aus

Mehr als 500 Personen konnten am Samstagabend bewirtet werden. Die vorhandenen Plätze in den Zelten reichten nicht aus. Ständig mussten neuen Tische und Bänke aufgestellt werden. Die Veranstalter dankten der DJK Sandhofen für ihre Mithilfe und Unterstützung. Die DJKler stellten nicht nur Tische und Bänke zur Verfügung, sondern packten auch als Aufbau-Helfer mit an.

Am Sonntag ging es mit dem sehr gut besuchten Frühschoppen, den das "Blaulicht Trio" musikalisch umrahmte, weiter. Bei bester Stimmung und gut gelaunt trafen sich die Besucher mit ihren Familien zum Mittagessen bei einem Glas Wein. Gerne gegessen wurden Liebenows Schweinshaxe wie auch der Winzerbraten. An beiden Tagen sorgte das Duo Nick & Rick dafür, dass auf der Straße und unter den Zelten getanzt und geschunkelt werden konnte.

Alter Ortskern favorisiert

"Das mit dem 'Woifescht' war eine super Idee", erklärte Ulrike Grimm-Wolf aus Lampertheim. Sie freut sich schon auf das nächste Jahr. Sie fand es gut, dass das Fest im alten Viertel ausgerichtet wurde: "In der Bockschell lässt sich schöner feiern als am Stich." Dieses Weinfest passe einfach nur hierher. Bettina und Mira Zuffinger kamen aus Feudenheim: "Wir kommen gerne hierher, weil es die Sandhofer verstehen, zu feiern. Wir fühlen uns auf allen Festen hier wohl". Auch Bruni und Herbert Pfenning feiern gern im alten historischen Ortskern von Sandhofen. Zu ihnen an den Tisch gesellte sich Björn Schütz aus Linz in Österreich, der gerade in der Region auf Montage ist. Er feierte eifrig mit, obwohl er Weinfeste in dieser Form nicht kannte und auch den Dialekt nicht immer verstand.

Die Idee, so ein Weinfest zu veranstalten, entstand am Ende der Kerwe im August. Bei einem Glas Rotwein entschlossen sich die Veranstalter zusammen mit dem Vorsitzenden der Initiative Sandhofen, Gerhard Engländer, noch in diesem Jahr das Fest zu veranstalten. Durch den kurzfristigen Entschluss überbrachte aus Zeitgründen Gerhard Engländer den Antrag zur Genehmigung persönlich zum Ordnungsamt. Damit war gewährleistet, dass die Zeit für die erforderlichen Dokumente noch reichte. Da das Fest gut ankam, soll es künftig fest im Sandhofener Terminkalender stehen. eng

© Mannheimer Morgen, Freitag, 18.11.2011

KIG Galaabend mit Klaus EisenmannKIG Galaabend mit Klaus Eisenman


Karneval MGV NeibsheimMGV Neibsheim